Freie Akademie für Kunst und Kreativität Ober-Ramstadt
           
 

 

   

 

Inhalte der Ausbildung

Erstes Ausbildungsjahr Zweites Ausbildungsjahr  

Erstes Ausbildungsjahr:

Die malerischen Grundlagen werden im ersten Jahre der Ausbildung erarbeitet. Zu diesen Grundlagen gehören:

Prozessorientiertes künstlerisches Arbeiten: Malerei als offenen, kreativen Prozess erleben und gestalten können, Entscheidungen finden, mit Risiken umgehen können, eigenständige Bildideen erarbeiten können, Intuition, Gefühl und Verstand zum richtigen Zeitpunkt einsetzen können.

Freies Arbeiten mit Formen: Umgang mit Chaos und Form, Finden eigener Bildordnungen, Entwicklung von Formen bis hin zur eigenen Abstraktion, eigene Malstrategien erarbeiten.

Licht und Schatten: Wirkungen von Licht und Schatten einsetzen können, mittels Licht und Schatten abstrakte Formen schaffen können, Beziehungen einzelner Bildelemente zur Umgebung herstellen können, bestimmte Stimmungen vermitteln können.

Raum und Perspektive: Erkenntnistheoretische Grundlagen zu Raum kennen, verschiedene Methoden zur Schaffung von bildhaften Raumillusionen kennen, über malerische Fähigkeiten zur Schaffung räumlicher Atmosphären verfügen.

Kompositionslehre: Grundlagen abstrakter Kompositionslehre kennen, Spannung, Harmonie, Dynamik und Statik als kompositorische Grundelemente einsetzen können, mittels abstraktem Grundgerüst symbolische Bildinhalte vermitteln können.

Experimentelle Malerei: verschiedene Methoden und Techniken zur Bildgestaltung kennen, Farbe selbst herstellen können, unterschiedliche Malmittel und Pigmente einsetzen können, nicht kontrollierbare Prozesse initiieren lernen, im Experiment eigene Techniken finden.

Serielles Arbeiten: Grundlagen seriellen Arbeitens kennen, über Hintergrundwissen zu seriellem Arbeiten verfügen, serielles Arbeiten als wesentliche Strategie zur Findung einer eigenen Bildsprache und zur Umsetzung eigener Qualitätsansprüche einsetzen können.

Phänomenologie Farbe: farbtheoretische Grundlagen kennen, verschiedene Farbsysteme kennen, Farbe als eigenständige Erscheinung kennen und malerisch einsetzen können, eigene Farbsysteme entwickeln.

Zeit und Veränderung: Bildhafte Grundelemente zur Darstellung von Bewegung und Veränderung kennen, Analogie zwischen Musik und Malerei kennen, auf die Zeitlichkeit der Dinge malerisch verweisen können.

Malerei als Kommunikation: Malerei als besondere Art der Kommunikation nutzen können, bestimmte Bildwirkungen erzielen können, eigene Inhalte vermitteln können, eigene Ausdrucksformen finden.

Termine
Anmeldung
 

Zweites Ausbildungsjahr:

Zweites Jahr der Ausbildung „Freie Malerei 2018/19“ (FM-17) zwischen Nov. 2018 und Dez. 2019
Alle, die das erste Ausbildungsjahr von akkrea absolviert haben, sind auch herzlich zum zweiten Jahr eingeladen!
Das zweite Jahr besteht aus einem künstlerischen und einem wirtschaftlich/organisatorischen Teil.

Künstlerischer Teil:
Während das erste Ausbildungsjahr vorwiegend dazu genutzt wird, Erfahrungen mit malerischen Grundlagen zu machen, werden diese im zweiten Jahr dadurch vertieft, indem eigene Themen malerisch umgesetzt werden.
Kunst kann parallel zur Wissenschaft als eigenständige Disziplin zur Findung und Vermittlung von Wahrheit gesehen werden. Für angehende KünstlerInnen stellte sich hierbei die zentrale Frage, welche Aspekte von Wahrheit als wesentliche Inhalte des eigenen künstlerischen Schaffens in den Vordergrund gerückt werden sollen. Der Prozess der Suche endet mit dem Finden eines eigenen, individuellen „Themas“, das – zunächst grob umrissen – im weiteren Verlauf des Ausbildungsjahres immer wieder neu gefasst und auf malerischem Wege definiert wird. Neben der Findung des eigenen Themas selbst spielen Fragen nach der vorbereitenden und begleitenden Erarbeitung des Themas sowie nach der Art und Weise der künstlerischen Umsetzung eine wesentliche Rolle.

Wirtschaftlich/organisatorischer Teil:
Ein wesentliches Ziel von akkrea liegt darin, Künstlerinnen und Künstler in professioneller Hinsicht auszubilden. Dazu gehören neben rein künstlerischen Fähigkeiten auch organisatorische und wirtschaftliche Kenntnisse bezüglich Selbstvermarktung und Kunstmarkt. Zu den organisatorischen und wirtschaftlichen Inhalten des zweiten Jahres gehören deshalb:

  • Grundlagen der Existenzgründung als freischaffender Künstler
  • Selbstpräsentation und Strategien zur Selbstvermarktung
  • Mechanismen des Kunstmarktes
  • Möglichkeiten der Künstlerförderung
  • Urheber- und Leistungsschutzrechte
  • Künstlersozialkasse und steuerrechtliche Aspekte

Termine:
Für das zweite Ausbildungsjahr sind folgende Termine vorgesehen:
23. – 25.11.18
01. – 03.02.19
15. – 17.03.19
24. – 26.05.19
28. – 30.06.19
16. – 18.08.19
25. – 27.10.19
29.11. – 01.12.19

Fest für Zertifikatüberreichung ist am Sonntag, den 01.03.2020 von 11:00 bis 15:00 Uhr

Das zweite Ausbildungsjahr besteht aus insgesamt acht Wochenenden.

Die Kurszeiten für die Wochenenden sind:
Freitag 14.00 bis 22.00 Uhr und Samstag: 10.00 bis 18.30 Uhr und
Sonntag, 09.00 bis 13.00 Uhr.

Kosten für das zweite Ausbildungsjahr
Der Preis für das zweite Ausbildungsjahr beträgt 1.900,- EUR, inklusive Katalog.

Die Kursgebühr wird folgendermaßen gezahlt:
bis 30. Juni 2018: 237,50 EUR
im Januar 2019: 1.662,50 EUR

Überweisung auf das Konto der Sparkasse Darmstadt
Heidi Schrickel
IBAN: DE 18 5085 0150 0128 0389 49
BIC: HELADEF1DAS

Materialkosten sowie die Verpflegungskosten werden an jedem Wochenende separat abgerechnet. Gerne kann auch eigenes Material und eigene Werkzeuge mitgebracht werden.

Unterkünfte in der Nähe zum Mühlenatelier:

  1. Im Naturfreundehaus „Am Heidenacker“, Außerhalb in Ober-Ramstadt stehen ab 22,- Euro Zimmer ohne Frühstück zur Verfügung. Frühstück kann hier jedoch separat für 7,- Euro bestellt werden (mit dem Auto ca. 10 Min. von uns entfernt); Tel. 06154-1751
  2. Frühstückspension für 30,- Euro mit Frühstück können im Hofgut bei Frau Lautenschläger, Neutsch 12 in Modautal/Neutsch (mit dem Auto ca. 6 Min. von uns entfernt) gebucht werden; Tel. 06167-7206 und mobil 0160-2929442
  3. Im Gasthaus Sonne stehen 4 Zimmer für 45,- EUR mit Frühstück bei Herrn Schilling, Darmstädter Str. 16 in Ernsthofen, (mit dem Auto ca. 8 Min. von uns entfernt) zur Verfügung; Telefon 06167-1544
  4. Fremden-Zimmer für 20,- Euro ohne Frühstück können im Gasthaus Ott bei Frau Rettig, Zeil 13 in Frankenhausen (mit dem Auto ca. 5 Min. von uns entfernt) gebucht werden; Tel. 06167-237
  5. Apartmentwohnung (einschließlich Küche) ab 30,- EUR steht bei Herrn Keller, Odenwaldstraße in Modau, (zu Fuß ca. 15 Min. von uns entfernt) zur Verfügung; Telefon 06167-489. In der Wohnung können zwei Personen übernachten.
  6. Ferienwohnung Filokseni, Ferien im Odenwald in Groß- Bieberau von Heidemarie Böhm (einschließlich, Wohnzimmer und Küche) ab 35,- EUR stehen zur Verfügung. www.filokseni.de; Tel. 01262-913980, Mobil 06160-913980
  7. Zimmer mit Bad für 45,- Euro ohne Frühstück (Frühstücksbäcker direkt gegenüber) können bei Frau von der Heyden, Darmstädter Strasse 43 a in Traisa (mit dem Auto ca. 10 Min. von uns entfernt) gebucht werden; Tel. 06151-148404

Bitte die gewünschte Übernachtungsmöglichkeit selbst buchen. Einzelheiten können wir am ersten Wochenende besprechen.

Seminar-Versicherung:
Seminar-Versicherung online buchen unter
https://www.reiseversicherung.de/de/versicherung/eintrittskarten-seminare/seminar-versicherung.html
Service Center Hotline:
+49 (0) 89 - 4166 - 1102
Mo-Fr 9-21 und Sa 9-16 Uhr

Um auch während der Ausbildungszeit kurzfristige Absagen beispielsweise wegen Krankheit, Unfall oder anderer unerwünschter Vorkommnisse für alle Beteiligten finanziell abzusichern, bitten wir alle Teilnehmer darum, eine Seminarversicherung mit der Europäischen Reiseversicherung abzuschließen.
Die Erfahrungen der Vergangenheit haben gezeigt, dass es für alle Beteiligten besser ist, wenn eine Seminar-Versicherung abgeschlossen wurde.
Wenn uns eine Versicherungsbestätigung vorgelegt wird, wird von akkrea die Hälfte des Versicherungsbeitrags gezahlt! Damit teilen wir uns sozusagen das finanzielle Risiko.

Und sonst?
Falls noch weiter Fragen sind, stehen wir natürlich gerne unter der Telefonnummer 06167/ 1427 oder per E-mail freifarbe@gmx.de gerne zur Verfügung.

Im Atelier im Mühlensaal sind wir an den Ausbildungswochenenden unter der Mobilnummer 0160-949 83 727 zu erreichen!

Anmeldung

 

 

 

akkrea Freie Akademie für Kunst und Kreativität, Heidi Schrickel-Benz, Horst Benz, Odenwaldstraße 162 A , 64372 Ober-Ramstadt (Modau), Telefon: 06167-1427,
E-Mail:
freifarbe@gmx.de, www.akkrea.de
 
Copyright © 2017 akkrea Freie Akademie für Kunst und Kreativität AGB Impressum